Nicht alle Hypothekenfinanzierungen sind mit einer Zinsfestschreibung ausgestattet. Viele Darlehen sind an einen Referenzzinssatz gekoppelt. Der Zinssatz des Kredites wird dann in regelmäßigen Abständen in Abhängigkeit der Entwicklung dieser Referenz neu festgelegt. Häufig dienen Geldmarktsätze als Basis der Verzinsung, etwa der EONIA oder der EURIBOR. Ausdrücklich sei erwähnt, dass diese Geldmarktsätze nicht den Kreditzins selbst darstellen. Dieser leitet sich vielmehr aus seiner Referenz ab. So kann im Darlehensvertrag beispielsweise vereinbart sein, dass der Zinssatz sich aus dem EONIA zuzüglich 200 Basispunkten zusammensetzt. Steigt der EONIA dann an, steigt auch der Kreditzins.

Kreditnehmer haben keinerlei Einfluss auf die Zinsentwicklung am Kapitalmarkt und müssen, sofern keine Zinsfestschreibung vereinbart worden ist, die Konsequenzen tragen. Je nach Ausgestaltung des Kredites muss eine Zinsanhebung nicht immer sofort und unweigerlich zu einem höheren Kapitaldienst führen. Es ist auch möglich, dass sich im Falle eines moderaten Zinsanstiegs zunächst der Tilgungssatz verringert. In diesem Fall erhöht sich die laufende Belastung durch den Kapitaldienst nicht, die Tilgung insgesamt jedoch dauert länger. Bei größeren Zinsanstiegen freilich ist eine Erhöhung des Kapitaldienstes unumgänglich.

Wie stark sich eine Anhebung des Zinssatzes auf den Kapitaldienst auswirkt, hängt maßgeblich vom Stadium ab, in dem sich die Tilgung befindet. Wird ein Kredit annuitätisch getilgt, setzt sich die Rate aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Der Zinsanteil sinkt im Zeitverlauf ab, während der Tilgungsanteil ansteigt. Erfolgt eine Zinsanhebung in einem frühen Stadium des Tilgungszeitraumes, fällt die Auswirkung auf den Kapitaldienst bei konstantem Tilgungssatz stärker aus als es zu einem späteren Zeitpunkt der Fall wäre.

Um existenzielle Belastungen durch eine Zinsanhebung zu vermeiden, sollten Kreditnehmer, wenn auf eine Zinsbindung aus Kostengründen verzichtet werden soll, zumindest für die ersten Jahre der Tilgung ein Zinscap im Darlehensvertrag installieren, das den Anstieg des Kreditzinses über ein kritisches Niveau hinaus unterbindet und so die ordnungsgemäße Tilgung zumindest in dieser Hinsicht sicherstellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.