Eigenheimbesitzer möchten bei der Innenausstattung möglichst wenige Kompromisse eingehen. Auf gewisse Räume wird besonders großer Wert gelegt, unter anderem auch auf das Bad. Die Zeiten, in denen das Bad lediglich funktional sein musste, sind schon lange vorbei. Mittlerweile werden deutlich höhere Ansprüche gestellt, viele neue Trends sind entstanden.

So erfreuen sich zum Beispiel Whirlpools einer steigenden Beliebtheit. Zudem wird auf das Design großer Wert gelegt, schlussendlich soll das Bad ein kleiner Wellness-Tempel sein. Dementsprechend sind auch offene Duschen, die ohne typische Duschwanne auskommen, sehr gefragt – ebenso wie spezielle Badheizungen, die nicht nur den Raum beheizen, sondern auch Handtücher ideal trocknen.

Für Bauherren steht meist von Anfang an fest, dass sie ein luxuriöses Bad besitzen möchten. Doch auch Käufer gehen oft diesen Schritt. Bei älteren Bestandsobjekten wird gerne unmittelbar nach dem Einzug modernisiert, um somit den Komfort zu erhöhen.

Kosten für ein neues Bad

Verständlicherweise hat all dieser Komfort seinen Preis. Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt ganz von der Größe des Bades und insbesondere der gewählten Ausstattung ab. Verallgemeinert kann aber gesagt werden, dass ein neues Bad in einer sehr preiswerten Version mit Kosten von ca. 12.000 bis 15.000 Euro zu Buche schlägt, die luxuriöse Variante mit Leichtigkeit den doppelten Betrag kosten kann.

Bäder in der Baufinanzierung

Angesichts solch hoher Kosten ist häufig klar, dass an einer Finanzierung kein Weg vorbeiführt. Im Idealfall wird die Finanzierung des Bades in der normalen Immobilienfinanzierung untergebracht. Wer das Darlehen erst später aufnehmen möchte, muss oft einen deutlich höheren Zinssatz akzeptieren.

Allerdings gilt es über Einschränkungen Bescheid zu wissen. Viele Banken setzen Bäder im Rahmen ihrer Kalkulation nicht in voller Höhe an. Stattdessen wird häufig nur die Hälfte der Kosten dem Objektwert angerechnet. Wer sein Bad in voller Höhe finanzieren möchten, muss daher oft eine höhere Beleihung in Kauf nehmen, die wiederum zu einem etwas höheren Darlehenszins führen kann.

Dies könnte Sie auch interessieren: