Die meisten Interessenten achten bei der Suche nach dem passenden Immobiliendarlehen vorrangig auf den Zinssatz. Prinzipiell ist dies auch nicht verkehrt, denn eine gute Baufinanzierung muss günstig sein. Doch ein niedriger Zinssatz ist längst nicht alles. Ein gutes Immobiliendarlehen zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass es dem Darlehensnehmer eine hohe Flexibilität verspricht.

Flexibilität spielt bei der Baufinanzierung eine wichtigere Rolle als je zuvor. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich die Lebensumstände heutzutage ganz schnell ändern können. Man denke nur an die Berufswelt, in der mehr Flexibilität als je zuvor gefordert wird. Berufstätige müssen immer häufiger eine hohe Umzugsbereitschaft mitbringen oder einer variablen Bezahlung zustimmen. Aber auch private Themen sind von Bedeutung. Man denke nur an die zunehmende Anzahl an Scheidungen – auch solche Dinge können bei einer Immobilienfinanzierung von Bedeutung sein.

Wie flexibel ein Immobiliendarlehen ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Ein ganz wichtiger Faktor ist das Recht auf Sondertilgung. Besonders wenn ein variables Einkommen bezogen wird, sollte die Möglichkeit der Sondertilgung bestehen. Häufig ist es besser, eine vergleichsweise niedrige Tilgung festzusetzen und dann ergänzende Sondertilgungen zu leisten. Hierdurch ist sichergestellt, dass auf der Haushaltskasse niemals ein zu hoher Druck lastet.

Zunehmend an Bedeutung gewinnen Darlehensoptionen, die einen vorzeitigen Ausstieg aus der Finanzierung gestatten. Vor Ablauf der Zinsbindung ist ein Ausstieg oftmals nicht möglich oder an sehr hohe Kosten gekoppelt. Allerdings gibt es immer mehr Banken, die einen vorzeitigen Darlehensausstieg beim Eintritt zuvor definierter Härtefälle gestatten. Berufsbedingte Umzüge oder Scheidungen sind beispielsweise solche Härtefälle.

Das höchste Maß an Flexibilität versprechen variable Immobiliendarlehen. Sie können vergleichsweise kurzfristig zurückgezahlt werden und sind daher gut für Zwischenfinanzierungen geeignet. Weil die Darlehenszinsen nicht fixiert werden, besteht allerdings ein hohes Zinsrisiko. Für eine langfristige Immobilienfinanzierung sollte deshalb auf variable Darlehen besser nicht zurückgegriffen werden.