Wie viel Baukindergeld erhalte ich und in welchem Rahmen kann ich die Zahlungen als Eigenkapital in die Baufinanzierung einbringen? Unsere Finanzierungsspezialisten beantworten Ihre Fragen fachkundig – die Beratung ist selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.

Gewünschte FinanzierungsartWeitere AngabenErgebnis
Mit unserem Vergleich von über 300 Finanzierungspartnern (Banken, Versicherungen und Bausparkassen) finden auch Sie eine maßgeschneiderte Finanzierung zu günstigen Konditionen.

Und so funktioniert es:

  1. Sie wählen die Art der Finanzierung – ob für Neubau, Immobilienkauf, Umschuldung oder Forward-Darlehen – und machen Angaben zu den anfallenden Kosten sowie gegebenenfalls zu Eigenkapital / Eigenleistungen.
  2. Danach tragen Sie die Eckdaten Ihrer Einkommens-, Einnahmen- und Ausgabensituation ein.
  3. Auf der Basis Ihrer Angaben berechnen wir die Finanzierbarkeit Ihres Vorhabens und Ihr persönlicher Vergleich wird erstellt – kostenlos und unverbindlich
Aktueller Stand: Baukindergeld noch nicht per Gesetz beschlossen

Zahlreiche Familien wissen nicht, ob sie mit dem Baukindergeld rechnen können. Denn per Gesetz wurde die Förderung noch nicht beschlossen. Bislang beruhen sämtliche Angaben auf den Vereinbarungen, die CDU und SPD im Koalitionsvertrag getroffen haben. Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden wir darüber berichten.

Update: Im Mai 2018 bestätigte CSU Landesgruppenchef Alexander Dobrindt vor Beginn einer Klausurtagung die Höhe der bisher geplanten Förderung.

Baukindergeld: Idee und Absichten der Eigenheimförderung

Der Erwerb eines Eigenheims ist in den letzten Jahren teuer geworden. Die Immobilienpreise haben in den meisten Regionen Deutschlands drastisch angezogen. Dies betrifft nicht nur Ballungsräume, denn auch in Kleinstädten und sogar auf dem Land sind Häuser und Wohnungen teurer denn je.

Besonders Familien wird der Zugang zu Wohneigentum durch die gestiegenen Immobilienpreise erschwert. Aufgrund des Nachwuchses liegt eine höhere Belastung der Haushaltskasse vor. Als Folge ist es schwieriger, Eigenkapital für den Immobilienkauf zu bilden. Zugleich steht weniger Einkommen zur Verfügung, um die Darlehensrate einer Baufinanzierung zu bedienen.

Mit dem Baukindergeld möchte der Staat Familien finanziell entlasten und damit die Entscheidung für den Eigenheimerwerb erleichtern. Hierfür soll eine jährliche Zahlung erfolgen, ganz ähnlich wie bei der einstigen Eigenheimzulage mitsamt Kinderzulage.

Art und Umfang der Förderung

Die bisherigen Pläne der Regierung sehen vor, den Erwerb eines Eigenheims mit 100 Euro pro Monat und pro Kind zu fördern – bei jährlicher Zahlweise. Die Förderung wird maximal 10 Jahre lang gezahlt.

KinderFörderung p.a.Fördersumme gesamt (10 Jahre)
1EUR 1.200EUR 12.000
2EUR 2.400EUR 24.000
3EUR 3.600EUR 36.000
4EUR 4.800EUR 48.000

Anspruch auf Förderung: Voraussetzungen im Überblick

Immobilie und Nutzung: Bei der Immobilie kann es sich um ein Bestandsobjekt handeln, ebenso werden Bauvorhaben gefördert. Der Standort muss sich in Deutschland befinden und zugleich wird die Eigennutzung vorausgesetzt.

Zeitpunkt des Immobilienerwerbs: Es wird nur der Ersterwerb gefördert. Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass ein Anspruch auf Baukindergeld besteht, sofern der Erwerb ab 2018 erfolgt ist. D.h. es ist auch eine rückwirkende Förderung bis einschließlich dem 01.01.2018 geplant. Entscheidend für die Genehmigung ist der Zeitpunkt des Immobilienerwerbs (Notartermin) oder des Bauantrags.

Kinder: Anspruch haben nur Familien, also Bauherren und Immobilienkäufer mit Kindern. Es muss sich um Kindern handeln, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht oder eine Berücksichtigung des Kinderfreibetrags erfolgt. Pro Kind werden 1.200 Euro an Förderung pro Jahr gezahlt. Die Förderung fließt maximal 10 Jahre lang und nur solange ein Kind noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet hat. Wie es um die Berücksichtigung von Adoptivkindern beim Baukindergeld steht, bleibt vorerst abzuwarten.

Einkommen: Das zu versteuernde Einkommen beider Eltern darf eine Höchstgrenze nicht überschreiten, damit ein Anspruch auf das Baukindergeld besteht. Diese Grenze liegt bei 75.000 Euro, wobei pro Kind weitere 15.000 Euro an Freibetrag hinzukommen. Bei beispielsweise zwei Kindern im Haushalt darf das zu versteuernde Einkommen maximal 105.000 Euro betragen.

Antrag auf Baukindergeld stellen

Bei der Eigenheimförderung setzt der Bund seit jeher vorzugsweise auf die KfW Bank. Dementsprechend ist geplant, dass Anträge auf das Baukindergeld bei der KfW Bank einzureichen sind. Laut erster Mitteilung bzw. Koalitionsvertrag soll die Möglichkeit bestehen, Förderanträge ab August 2018 bei der KfW Bank zu stellen. Ob es tatsächlich so kommt, bleibt jedoch abzuwarten, insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass noch kein Gesetzentwurf existiert.

Bedeutung für die Baufinanzierung

Für potentielle Bauherren und Immobilienkäufer ist die Finanzierungszusage einer Bank entscheidend. Die Zusage über eine Baufinanzierung muss bestehen, um das „Projekt Eigenheim“ sicher angehen zu können.

Über die Zusage entscheiden mehrere Faktoren, insbesondere das Einkommen. Für einige Familien könnte es in diesem Zusammenhang von Bedeutung sein, ob ihr Baukindergeld genehmigt wird. Aus Erfahrung können wir sagen, dass Banken bei anrechenbaren Einnahmen stets genau hinsehen. Entsprechend wäre es wichtig, einen Bescheid vorlegen zu können, aus welchem die Genehmigung der staatlichen Kinderzulage hervorgeht.

Sie möchten mehr über die Machbarkeit Ihrer persönlichen Baufinanzierung erfahren, Ihren individuellen Darlehensrahmen ermitteln – ggf. auch im Zusammenhang mit dem Baukindergeld? Dann nehmen Sie Kontakt auf, wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich. Sie gehen kein Risiko ein und entscheiden selbst, ob und wo Sie Ihre Immobilie finanzieren.

Beratung zu Immobilienerwerb und Baufinanzierung

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie viel Geld Ihnen die Banken für eine Baufinanzierung zur Verfügung stellen? Nutzen Sie unseren Vergleich, ganz unverbindlich ermitteln wir Ihren finanziellen Rahmen.