Die Reservehypothek bezeichnet eine von einigen auf dem deutschen Markt für Baufinanzierungen tätigen Anbietern offerierte Option für Kunden, die das Anrecht auf einen Hypothekenkredit für ein nicht konkret benanntes Objekt verbrieft. Lediglich die Darlehenshöhe in Gestalt eines maximal zugesagten Volumens, die ungefähre geografische Lage sowie die Bauweise der Immobilie werden vereinbart.

Die Reservehypothek wird regelmäßig von Kunden in Anspruch genommen, die im Begriff sind, ein Eigenheim zu erwerben. Durch die Zusage seitens des Finanzierungspartners wird der Auswahlprozess erleichtert, da in engen Märkten Transaktionen schnell durchgeführt werden können, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit für den Zuschlag zu einem gewünschten Objekt erhöht. Darüber hinaus lassen sich gegenüber Verkäufern Rabatte aushandeln, wenn bereits eine rechtlich verbindliche Finanzierungszusage einer Bank vorliegt.

Das Darlehen, das durch eine Reservehypothek ausgereicht wird, ist zum Zeitpunkt der Vereinbarung im Hinblick auf den geltenden Zinssatz fixiert. Darlehensnehmer sichern sich so die zu Beginn des Auswahlprozesses geltenden Marktbedingungen, wodurch die Option den Charakter eines Forward-Darlehens besitzt. Die wesentliche Abgrenzung zu einem Forward ist der Verzicht der darlehensgebenden Bank auf die Existenz einer konkreten Immobilie, die finanziert werden soll.

Reservehypotheken sind in der Regel nicht mit Kosten für den Kunden verbunden. Sofern nach Ablauf der Frist kein geeignetes Objekt bereitsteht, besteht keine Verpflichtung zur tatsächlichen Abnahme des Darlehens. Die Position von Käufern verbessert sich durch eine Reservehypothek gegenüber Mitbewerbern und Verkäufern, was tendenziell aus Käufersicht zu besseren Transaktionsergebnissen führt.

Bislang finden sich auf dem deutschen Markt nur wenige Anbieter der Konstruktion. Darüber hinaus lassen sich Reservehypotheken nicht in allen ländlichen Gebieten realisieren; insbesondere in Städten mit weniger als 5000 Einwohnern bieten Kreditinstitute die Option nicht an. Auch bestimme Bauweisen, wie Holzhäuser oder Fertighäuser, können nicht oder nur bedingt mit einer Reservehypothek verbunden werden. Im Antragsprozess werden die üblichen Prüfungen von Bonität und Einkommensverhältnissen durchgeführt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.