Günstige Zeiten für Bauherren/Wohn-Riester bringt Entlastung

Die Zeiten sind so günstig wie lange nicht mehr für Käufer und Bauherren: Das Zinsniveau in der Eurozone ist auf einem noch immer niedrigen Niveau und wird sich nach Einschätzung der meisten Experten in absehbarer Zeit auch nicht signifikant ändern. Darlehen mit einem Beleihungsauslauf von bis zu sechzig Prozent kosten bei guter Bonität und gesichertem… weiterlesen

Fremdwährungsfinanzierung: Dollar-Zinsen interessant

Fremdwährungsfinanzierungen erfreuen sich unter risikoaffinen „Häuslebauern“ seit jeher großen Interesses: Die Möglichkeit, zu einem Bruchteil der Kosten einer klassischen Euro-Finanzierung in die eigenen vier Wände einzuziehen ist mehr als nur verlockend: Die Zinslasten einer Hypothek im japanischen Yen betragen nur rund ein Viertel derer einer Finanzierung im heimischen Euro. Ganz wesentlichen Einfluss auf die Konditionen… weiterlesen

Baufinanzierung: Richtig vergleichen hilft Sparen

Der Weg in die eigenen vier Wände stellt für die meisten Eigenheimbesitzer die größte finanzielle Herausforderung im gesamten Leben dar. Umso wichtiger ist es daher, im Vorfeld der Kreditaufnahme eine hieb- und stichfeste Konzeption zu erstellen, um das Vorhaben so günstig wie möglich zu gestalten. Zentrale Bedeutung kommt dabei der Suche nach den besten Konditionen… weiterlesen

Kein Aufschlag für Forwards bei ING-DIBA

Forward-Darlehen sind ein beliebtes Instrument für Eigentümer, deren Zinsbindung in absehbarer Zeit ausläuft und die sich die Zinskonditionen der Gegenwart für ein Darlehen in der Zukunft sichern möchten. Das Prinzip ist dabei erfrischend transparent: Heute wird ein Vertrag über ein Darlehen abgeschlossen, das bis zu fünf Jahre in der Zukunft ausbezahlt wird und dessen Ausgestaltung… weiterlesen

Wohn-Riester: Entnahmen rechtzeitig zurückführen

In absehbarer Zeit ist es soweit: Der Wohn-Riester findet nach seiner Verabschiedung durch den Gesetzgeber endlich Gestalt in marktfähigen Produkten und steht angehenden Eigenheimbesitzern zur Verfügung. In Zukunft können dann die Beiträge zu staatlich geförderten Altersvorsorgeverträgen zur Finanzierung selbstgenutzten Immobilieneigentums verwendet werden. Neben den Eigenleistungen können auch die Zulagen in voller Höhe zur Tilgung einer… weiterlesen

Wohn-Riester bringt Probleme mit sich

Das jüngst vom Bundestag beschlossene Eigenheimrenten-Gesetz, das es Bauherren und Käufern ermöglicht, Guthaben aus staatlich geförderten Vorsorgeverträgen zur Finanzierung selbstgenutzten Immobilieneigentums zu nutzen, wird auch in den Details immer bekannter und offenbart nun einige Schwächen. Der „Wohn-Riester“ wird sich aufgrund einer gesetzlichen Restriktion erst mit einer deutlichen Zeitverzögerung auf das Budget angehender Eigenheimbesitzer auswirken: Der… weiterlesen

Kreditkrise: Nur wenige Auswirkungen für deutsche Eigentümer

Die weltweite Finanz- und Hypothekenkrise zieht weiter ihre Kreise: In der vergangenen Nacht meldete das renommierte amerikanische Investmenthaus Lehman Brothers Insolvenz an und begründete damit die größte Firmenpleite in der weltweiten Wirtschaftsgeschichte. Grund für die Zahlungsunfähigkeit des Geldhauses waren Spekulationen auf dem Markt für Asset Backed Securities, die aufgrund der geplatzten Blase auf dem US-Immobilienmarkt… weiterlesen

Deutsche wollen ins Eigenheim

Gründe, sich für den Erwerb einer eigenen Immobilie zu entscheiden, existieren einige: Die eigenen vier Wände stellen einen gegen Inflation und Krisen sicheren Vermögensgegenstand dar, sind zentraler Bestandteil einer sicheren Altersvorsorge und können zu einer insgesamt höheren Lebensqualität beitragen. Die Bundesbürger wissen die Vorzüge von Immobilienbesitz ganz offensichtlich zu schätzen: Laut einer Umfrage des Finanzierungsvermittlers… weiterlesen

Wohn-Riester bringt Familien fünfstellige Entlastung

Jüngst beschloss der Bundestag die Einführung der Eigenheimrente und machte damit den Weg frei für die Verwendung von Altersvorsorgeverträgen zur Baufinanzierung. In Zukunft können Inhaber von staatlich geförderten Vorsorgemaßnahmen, so genannten Riester-Verträgen (die Bezeichnung geht zurück auf den früheren Bundesarbeitsminister Walter Riester, der das Konzept einführte), ihre Einzahlungen sowie die öffentlichen Zulagen zur Tilgung einer… weiterlesen

90.000 Euro Zinskosten sparen

Der Einzug in die eigenen vier Wände ist ein Meilenstein im Leben vieler Bundesbürger, manifestiert doch das eigene Dach über dem Kopf das erfolgreiche Streben nach Wohlstand und Unabhängigkeit. Von Nichts aber kommt auch bei der Immobilienfinanzierung nichts: Der Erwerb eines Eigenheims stellt für die meisten Besitzer die größte wirtschaftliche Herausforderung des gesamten Erwerbslebens dar…. weiterlesen