Immobilienfinanzierungen, die nicht dem Erwerb einer zur Selbstnutzung bestimmten Immobilie dienen, sondern das Ziel verfolgen, ein Objekt an Dritte zu vermieten, sind hinsichtlich der Kalkulation darauf ausgelegt, einen erheblichen Teil der Erwerbskosten über die Mieteinnahmen wieder zu erwirtschaften, damit das Vorhaben in Kombination mit steuerlichen Vorteilen einen Gewinn erzielen kann. Steht das Objekt jedoch längere Zeit leer oder kommt der Mieter seinen Verpflichtungen nicht nach, fehlen jedoch Einnahmen und die Kalkulation gerät schnell ins Wanken. Das Risiko, dass mit dem Ausfall eingeplanter Mieteinnahmen verbunden ist, wird auch als Mietausfallrisiko bezeichnet.

Mietausfälle können verschiedene Ursachen haben. Die beiden wichtigsten Gründe sind dabei Leerstand und Zahlungsausfall. Um Leerstände zu vermeiden, sollten Eigentümer ihr Objekt so attraktiv wie möglich gestalten und es bei Bedarf auch entsprechend bekannt machen. Darüber hinaus sollte ein realistischer Mietpreis angesetzt werden. Zur Vermeidung von Zahlungsausfällen ist es sinnvoll, sich vor der Unterschrift unter einen Mietvertrag ein Bild von der Solvenz des Mieters zu machen. Dies ist allerdings aus rechtlichen Gründen nur bedingt möglich. Vorteilhaft kann es sein, wenn der Mieter von sich aus eine Verbraucherauskunft der Schufa vorlegt.

Sehr große Mietausfälle können nicht nur die Profitabilität des Vorhabens gefährden, sondern auch zu einer existenziellen Bedrohung werden, wenn die Tilgung des aufgenommenen Kredites nur bei laufenden Mieteinnahmen möglich ist. Dann nämlich ist der Eigentümer gezwungen, das Objekt am Markt zu verkaufen. Immobilien, die aufgrund von längerem Leerstand hohe Mietausfälle verzeichnen, sind jedoch bei potenziellen Käufern sehr unbeliebt, was sich auf den Preis sowie auf die Fungibilität negativ auswirken kann. Die Miete ist die Basis der Rendite, die mit einem Objekt erzielt werden kann. Sinken die Mieteinahmen, sinkt auch die Rendite. Da auch bei leerstehenden Objekten Kosten anfallen, können Ausfälle in größerem Umfang bereits nach relativ kurzer Zeit die Profitabilität hinfällig werden lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.