AnnuitätendarlehenDer Begriff Annuität entspringt der Investitionstheorie und bezeichnet einen Begriff aus der Finanzmathematik. Ganz allgemein bezeichnet eine Annuität einen konstanten Zahlungsstrom, der sich aus zwei Komponenten, dem Zins und seiner Tilgung zusammensetzt. Bei der Rückzahlung eines Darlehens sinken mit jeder geleisteten Rate die Restschuld und folglich auch die Zinsbelastung. Wesentliches Charakteristikum einer Annuität ist die Justierung von Tilgungs- und Zinsanteil zu einer über den gesamten Tilgungszeitraum konstanten Rate. Sowohl der Darlehensnehmer als auch der Darlehensgeber besitzen bei dieser Konstruktion ein Höchstmaß an Planungssicherheit.

Die gängigste Variante ist die beschriebene konstante Annuität, bei der sich der zugrunde liegende Darlehenszins während der Laufzeit nicht ändert. Bei der ebenfalls existierenden variablen Variante kann sich der Zinssatz ändern. Dies geschieht in der Regel infolge einer vertraglich vereinbarten Anpassung an einen beliebigen Referenzzins wie etwa dem EONIA.

Annuitätendarlehen finden im Bereich der Baufinanzierung regelmäßige Anwendung, da sie dem Bauherren die Kalkulation der privaten Finanzen durch die konstante Rate deutlich erleichtern. Die Bank, die einen Kredit vergibt, stellt dem Kunden in der Regel einen Tilgungsplan zur Verfügung, aus dem die Zusammensetzung der Monatsrate im Hinblick auf die jeweiligen Anteile von Zins und Tilgung ersichtlich wird. Im Falle von variabel verzinslichen Darlehen kommt dieser Kalkulation eine sehr wichtige Rolle zu: Da zu Beginn des Tilgungszeitraums der Zinsanteil an der Annuität sehr hoch ist, wirkt sich ein höherer Darlehenszins sehr stark auf die Gesamtbelastung aus. An dieser Stelle sollten Kreditnehmer unter Berücksichtigung ihrer privaten Finanzen genau kalkulieren, bis zu welcher Zinshöhe die Hypothek ohne allzu große Anstrengung zu bedienen ist. Auf diesem Niveau sollte dann zumindest für die ersten Jahre der Kreditlaufzeit ein Zinscap vereinbart werden. Unter einem Zinscap versteht man dabei ein einfaches Zinsderivat, das die Zinsobergrenze bei einer variablen Verzinsung definiert. Es hilft also, einen möglicherweise Existenz bedrohenden Zinsanstieg zu verhindern.

Im Zusammenhang mit dem Begriff Annuität ebenfalls interessante Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.