Auslandsfinanzierungen sind Hypothekenfinanzierungen für Immobilien, die sich außerhalb des Hoheitsgebietes der Bundesrepublik Deutschland befinden. Die Finanzierung von Objekten im Ausland ist deutlich schwieriger als die Finanzierung inländischer Häuser oder Wohnungen. Es kann keine pauschale Anleitung dazu gegeben werden, wie Auslandsfinanzierungen funktionieren, da je nach Standort andere gesetzliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu beachten sind. Prinzipiell ist es zwar möglich, überall auf der Welt eine Immobilie zu finanzieren. Deutsche Banken verlangen aber häufig größere Sicherheiten, auf die auch im Inland Zugriff besteht. Dies gilt insbesondere für die Finanzierung von Objekten, deren Standort sich außerhalb der europäischen Union befindet.

Wer ein Objekt im Ausland finanzieren möchte, kann sich auch an eine Bank in dem jeweiligen Land wenden und diese um einen Kredit bitten. Dann nämlich kann bei dem Kreditinstitut die Immobilie selbst als Sicherheit für das ausgereichte Darlehen dienen, wie es bei Finanzierungen innerhalb Deutschlands ebenfalls der Fall ist. Je nach Land sind die Anforderungen an den Eigenkapitalanteil sehr unterschiedlich. In Spanien etwa konnten bis zum Jahr 2008 der Großteil der auf dem Markt verfügbaren Objekte ohne Eigenkapital finanziert werden. Mitunter lassen sich Auslandsbanken auch auf spezielle Konzepte ein wie etwa Finanzierungen in einer fremden Währung. In Spanien beispielsweise werden seit den 1990er Jahren viele Immobilien im Yen finanziert, weil sich dadurch ein deutlich niedrigerer Zinssatz realisieren lässt als bei klassischen Euro-Darlehen.

Auslandsfinanzierungen sollten sorgfältig geplant werden. Eine im Vergleich zu Finanzierungen in Inland längere Vorlaufzeit ist dabei unbedingt in Kauf zu nehmen. Auch sollte ein Steuerberater konsultiert werden. Sofern die Sprache des Landes, in dem ein Objekt erworben werden soll, nicht beherrscht wird, bietet sich bei einer Finanzierung über ausländische Banken auch ein Dolmetscher an. Dieser kann auch bei der Kooperation mit Maklern und Behörden helfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.