Als Tilgungszeitraum wird derjenige Zeitabschnitt bezeichnet, der zwischen der Auszahlung eines Darlehens und seiner vollständigen Tilgung durch den Darlehensnehmer liegt. Im Bereich der privaten Baufinanzierung finden sich häufig sehr lange Tilgungszeiträume von mitunter mehreren Jahrzehnten, da die absolut zur Finanzierung einer Immobilie notwendigen Darlehensbeträge groß sind und das Volumen anderer Kredite, wie beispielsweise Verbraucherdarlehen, deutlich übersteigen. Der Tilgungszeitraum wird in Absprache mit der Bank, die den Kredit vergibt, festgelegt und hat weitreichenden Einfluss auf die Finanzierung. Je länger der Tilgungszeitraum ist, desto niedriger fällt ceteris paribus auch der zu leistende Kapitaldienst aus. Umgekehrt führt ein kurzer Zeitraum zu hohen Raten, die vom Kreditnehmer an die Bank zu entrichten sind. Der Tilgungszeitraum wird deshalb bei der Konzeption einer Baufinanzierung an die finanziellen Verhältnisse des Darlehensnehmers angepasst: Steht ein hohes Einkommen zur Verfügung, wird in der Regel wert auf eine schnelle Tilgung gelegt, da sich die Gesamtkosten des Kredites in Bezug auf zu zahlende Sollzinsen dadurch verringern. Ist das Budget umgekehrt gering, wird ein langer Tilgungszeitraum vereinbart, der zu geringeren Raten führt.

Der Tilgungszeitraum sollte die persönlichen Verhältnisse des Kreditnehmers berücksichtigen und in einen umfassendes und übergeordnetes Konzept für die private Finanz- und Vermögensplanung eingebettet werden. Insbesondere sollte das Lebensalter berücksichtigt werden, das bei Tilgung des Darlehens erreicht ist: Ist der Kreditnehmer dann schon im fortgeschrittenen Alter, besteht die Gefahr, dass die Tilgung bis zum Eintritt in den Ruhestand nicht beendet ist und dann aus möglicherweise knapp bemessenen Altersbezügen weiterhin hohe Belastungen durch den Kapitaldienst zu tragen sind, die das verfügbare Einkommen massiv einschränken. Wer über das Erwerbsleben hinaus finanzieren will, sollte deshalb unbedingt für eine ausreichende Finanzmittel-Versorgung auch im Alter sorgen, damit die Konzeption des Eigenheims nicht ins Wanken gerät.

Zusammen mit der Bank oder dem Finanzierungsvermittler können Kunden den Kapitaldienst und die Gesamtkosten eines Darlehens unter Berücksichtigung verschiedener Tilgungszeiträume kalkulieren und die für sie beste Lösung ermitteln.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] auf konjunkturelle Entwicklungen reagiert. Was aber nun tun, wenn die Arbeitslosigkeit gerade im Tilgungszeitraum […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.