Als Inflation wird in der volkswirtschaftlichen Theorie ein andauernder Anstieg des allgemeinen Preisniveaus verstanden, der sich durch latente Präsenz in sämtlichen Wirtschaftszweigen kennzeichnet. Wesentliches Merkmal inflationärer Tendenzen ist eine Veränderung des Austauschverhältnisses von Geld- zu Gütereinheiten, weshalb ein gebräuchliches Synonym für Inflation auch die Geldentwertung ist.

Inflation wird im Euroraum durch den Harmonisierten Verbraucherpreisindex gemessen, der den Warenkorb eines fiktiven Haushaltes nach bestimmten Kriterien zusammensetzt und dessen preisliche Entwicklung dokumentiert. Der Preisindex ist dabei von signifikanter Bedeutung für die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und damit für das Zinsniveau auf dem Markt für Hypothekenfinanzierungen. Gemeinhin unterstellt die Theorie, dass niedrige Zinsen aufgrund der dadurch verursachten Liquiditätsschwemme zu hoher Inflation führen und hohe Zinsen disinflationär wirken. Geldpolitische Ziele sind gemeinhin auf eine geringe Inflation fokussiert, so dass hohe Teuerungsraten tendenziell zu steigenden Hypothekenzinsen führen.

Inflation führt zu Umverteilungen von Realeinkommen- und Vermögen. Aus diesem Grund ist der Schutz insbesondere von vorhandenem Vermögen das Bestreben vieler Wirtschaftssubjekte. Immobilien gelten zu diesem Zweck in der Finanztheorie als gut geeignet, da sie Sachwerte darstellen, deren nominaler Wert sich im Zeitverlauf der Preisentwicklung in einer Volkswirtschaft anpasst. Grund für die unterstellte Unabhängigkeit des Realwertes einer Immobilie von Inflation ist der konkrete Nutzwert der Objekte, der von Wirtschaftssubjekten unabhängig vom Preisniveau in ein konstantes Wertverhältnis zu anderen Gütern gesetzt wird.

Die Teuerungsrate des Euroraumes wird von der europäischen Statistikbehörde Eurostat berechnet und in regelmäßigen Abständen für Monate, Quartale und Jahre veröffentlicht. Die Inflation in der Bundesrepublik wird durch das Bundesamt für Statistik in Wiesbaden ermittelt und in ähnlichen Intervallen publiziert. Die Bekanntmachung der aktuellen Teuerungsrate ist dabei für verschiedene Entwicklungen an den Finanzmärkten sowie für einige politische Entscheidungen von signifikanter Bedeutung.

Die durch einen Preisindex gemessene Geldentwertung ist für Eigentümer von Immobilien, die vermietet werden sowie für deren Mieter oft von konkreter Bedeutung: Viele Mietverträge sind an den Verbraucherpreisindex gekoppelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.