Aktuelle Förderungen für Bauherren, Käufer und Eigentümer im Überblick

Wer sich für den Bau oder Erwerb eines Eigenheims entscheidet, ist häufig dazu berechtigt, Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Mit dem heutigen Beitrag möchten wir eine Übersicht schaffen und aufzeigen, welche Fördermittel bundesweit zugänglich sind.

Förderung rund um Bau und Kauf

Energieeffizient bauen: Wer ein so genanntes KfW-Haus errichtet, kann ein attraktives Förderdarlehen in Anspruch nehmen und so von einem schönen Zinsvorteil profitieren. Oft lockt eine schöne Zinsersparnis gegenüber konventionellen Bankdarlehen.

Erneuerbare Energien: Unter diesem Namen bietet die KfW gleich zwei Förderpogramme an, in deren Rahmen ebenfalls zinsverbilligte Darlehen zur Verfügung gestellt werden. Die Förderung ist sowohl für Speicher (Heizungstechnik) als auch Photovoltaikanlagen zugänglich.

KfW-Wohneigentumsprogramm: Ein Programm, das sich an Käufer richtet. Wer Wohneigentum erwirbt, profitiert bei diesem Förderdarlehen von einem verbilligten Zinssatz.

Energetische Sanierung

Energieberatung vor Ort: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Energieberatung, insgesamt werden bis zu 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten erstattet, jedoch maximal 800 Euro. Dies gilt für Ein- und Zweifamilienhäuser, bei Objekten mit mindestens drei Wohneinheiten sind bis zu 1.100 Euro möglich.

Energieeffizient sanieren: Unter diesem Namen bietet die KfW sowohl Förderdarlehen als auch Zuschüsse für Einzelmaßnahmen an. Zuschüsse gibt es unter anderem für den Einbau einer neuen Heizungsanlage, alle Maßnahmen müssen dazu führen, dass am Ende der KfW-Effizienzhaus-Standard erfüllt wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.