Die Verbraucherauskunft ist ein Produkt der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) mit Sitz in Wiesbaden. Die Auskunftei ermöglicht es Verbrauchern, Dritten Einblick in die eigene Bonität zu geben, ohne dabei zu viele Informationen zugänglich zu machen. In der Verbraucherauskunft der Schufa ist zu lesen, ob Daten bei der Auskunftei über eine bestimmte Person vorliegen und ob Negativmerkmale bekannt sind. Anders als in der Eigenauskunft ist dabei aber nicht ersichtlich, mit welchen Unternehmen Vertragsverhältnisse bestehen und wer Daten an die Schufa gemeldet hat. Legt ein Interessent einem Eigentümer eine Verbraucherauskunft vor, kann der Vermieter sich ein Bild über das Risiko eines Zahlungsausfalls machen, ohne dass der potenzielle Mieter nähere Details zu seinen Partnern bei Banken, Versandhandel oder Telekommunikation preisgeben muss.

Die Verbraucherauskunft kann bei der Schufa gegen eine Gebühr bestellt werden. Sie wird dann von der Auskunftei schriftlich zugestellt. Von Bedeutung ist die Auskunft insbesondere bei der Suche nach einer neuen Wohnung bzw. einem neuen Mieter. Eigentümer können das Risiko eines Mietausfalls begrenzen, wenn sie sich vor der Unterschrift unter einen Mietvertrag über das frühere Zahlungsverhalten eines Anwärters informieren. Wurden in der Vergangenheit Verpflichtungen gegenüber Banken oder Mobilfunkanbietern nicht erfüllt, ist das Risiko eines Mietausfalls tendenziell höher. Insbesondere offene Negativmerkmale deuten auf eine prekäre Situation des Anwärters hin und können für Vermieter ein Ablehnungsgrund sein.

Wer sich für eine bestimmte Wohnung interessiert und die Chancen auf den tatsächlichen Einzug und den Zuschlag durch den Vermieter erhöhen will, kann durch die Vorlage einer Verbraucherauskunft seinem Ziel näher kommen. Voraussetzung ist selbstredend, dass die Bonität unbeschadet ist und keine Negativmerkmale vorliegen. Verlangen dürfen Vermieter die Vorlage einer Verbraucherauskunft allerdings nicht, da der Gesetzgeber dies untersagt. Freiwillig angeboten ist die Auskunft aber unproblematisch. Die Anfragen bei der Schufa nach Verbraucherauskünften haben in den vergangenen Jahren zugenommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.