Die Laufzeitstruktur einer Immobilienfinanzierung ergibt sich aus den Fälligkeiten der einzelnen Darlehen. Im einfachsten Fall wird nur ein einziges Darlehen aufgenommen und in monatlich gleich hohen Raten über einen bestimmten Zeitraum vollständig getilgt. Ebenso möglich ist die Aufnahme eines Darlehens, bei dem während der Laufzeit nur die auf den valutierenden Kreditbetrag anfallenden Zinsen bezahlt werden. In diesen Fällen erfolgt die Tilgung dann über einen Tilgungsträger, bei dem es sich in den meisten Fällen um eine Lebensversicherung mit kapitalbildender Komponente handelt.

Es sind auch deutlich komplexere Laufzeitstrukturen möglich. So kann sich eine Finanzierung durchaus aus drei oder vier Darlehen zusammensetzen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Kredite aus Förderprogrammen der öffentlichen Hand wie solchen der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau in die Finanzierung mit einbezogen werden. Diese Darlehen sind besonders häufig durch tilgungsfreie Anlaufjahre gekennzeichnet, wodurch sich die Laufzeitstruktur zusätzlich verkompliziert. Inhomogene Laufzeiten werden mitunter auch absichtlich gewählt: So kann ein Kreditnehmer etwa einen Teil der Finanzierung über ein Darlehen mit Zinsbindung abdecken und einen anderen Teil der Investitionskosten über einen variabel verzinsten Kredit finanzieren. Dadurch ergeben sich, unter Inkaufnahme eines gewissen Risikos, mitunter erhebliche Einsparpotenziale.

Von der Laufzeitstruktur sind Zinsänderungsrisiken sowie die Gesamtkosten der Finanzierung abhängig. Eine Laufzeitstruktur, bei der die Fälligkeiten sehr weit in die Zukunft verlegt werden, ist in der Regel teurer, birgt dafür im Gegenzug aber auch weniger Zinsänderungsrisiken. Eine kurzfristige Struktur hingegen ist prinzipiell kostengünstiger (weil kurze Laufzeiten niedriger verzinst sind), birgt aber das Risiko deutlich steigender Kosten bei einer Änderung des Zinsniveaus am Kapitalmarkt zu Ungunsten des Kreditnehmers.

Für welche Finanzierung ein Kreditnehmer sich entscheiden sollte, kann nicht pauschal gesagt werden. Es hängt vielmehr davon ab, welcher Spielraum im Budget für den Fall von Zinsanstiegen vorhanden ist und wie tolerant der Kreditnehmer insgesamt gegenüber Risiken ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.