Aufkündigung alter Bausparverträge durch Kassen gewinnt an Fahrt

Es ist noch gar nicht lange her, als hier im Blog über eine neue Vorgehensweise der Bausparkassen berichtet wurde. Zunehmend mehr Bausparer beschweren sich über aufgekündigte Bausparverträge. Einige Bausparkassen machen Ernst: Sie stellen ihre Kunden vor die Wahl – entweder wird das Bauspardarlehen in Anspruch genommen oder der Vertrag beendet.

Weiterlesen

Guter Zeitpunkt für den Abschluss eines Bausparvertrags

Bereits die Überschrift dieses Beitrags dürfte einige Menschen stutzig machen, denn in Anbetracht der niedrigen Marktzinsen scheint es keine clevere Empfehlung zu sein, sich jetzt für das Bausparen zu entscheiden. Schließlich sind die Marktzinsen niedrig, sodass sich das Sparen kaum lohnt. Allerdings möchten wir anmerken, dass die persönlichen Ziele eine entscheidende Rolle spielen.

Weiterlesen

Bausparkonditionen sind derzeit nicht attraktiv

Wer ein Eigenheim erwerben möchte, sollte die Gelegenheit nutzen. Die gegenwärtigen Marktzinsen sind ungemein attraktiv, bessere könnten die Rahmenbedingungen kaum sein. Doch nicht jeder Interessent ist bereits soweit. Viele Personen möchten oder müssen noch warten, sodass das Thema Immobilienerwerb erst in einigen Jahren attraktiv wird.
Weiterlesen

Block- und Holzhäuser finanzieren: Immer mehr Banken sind mit dabei

Bauherren haben die Qual der Wahl, wenn es darum geht, sich auf eine Bauweise festzulegen. Seit einigen Jahren erfreut sich beispielsweise das Holzhaus wieder einer großen Beliebtheit. Der Markt ist stark in Bewegung gekommen, die Auswahl ist groß und etliche Anbieter versprechen eine äußerst hohe Qualität.
Weiterlesen

So werden Bausparkunden aus ihren Verträgen geworfen

Vor rund zwei Wochen berichteten wir hier im Blog über das aggressive Verhalten von Bausparkassen gegenüber einigen Bestandskunden. Zunehmend mehr Kassen haben nämlich kein Interesse daran, hohe Guthabenzinsen zu zahlen. Kunden, die eine vergleichsweise hohe Verzinsung erhalten, werden aus den Verträgen gedrängt, sofern diese nicht abgerufen werden, sollten sie zuteilungsreif sein.
Weiterlesen

Mehr Bausparkassen machen Druck auf Kunden mit Altverträgen

Sobald es um Bausparverträge geht, zögern die meisten Deutschen nicht lange, denn in keinem anderen Land ist das Bausparen so beliebt. Allerdings ist es nicht so, dass es den Bürgern zwangsläufig dabei hilft, den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Etliche Bausparverträge werden in guter Absicht abgeschlossen, um anschließend ungenutzt liegen zu bleiben.
Weiterlesen

Aufgepasst bei der Immobilienfinanzierung mit alten Bausparverträgen

In Deutschland erfreut sich das Bausparen bereits seit vielen Jahren einer großen Beliebtheit – und das keinesfalls nur bei Sparern. In den vergangenen Jahren haben viele Personen die Chance genutzt und Bausparverträge zur Zinssicherung abgeschlossen. Damals war die Begeisterung groß, denn die Zinsen schienen ungemein günstig zu sein. Allerdings konnte damals noch niemand wissen, dass die Marktzinsen weiter fallen werden. Dementsprechend erscheinen die alten Konditionen gar nicht mehr so attraktiv.
Weiterlesen

Mit Tilgungsaussetzung gekonnt finanzieren

Eine Baufinanzierung kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise gestaltet werden. Es muss nicht zwingend auf das klassische Hypothekendarlehen gesetzt werden – in Abhängigkeit von der jeweiligen Ausgangssituation sowie den persönlichen Bedürfnissen können andere Finanzierungsvarianten attraktiver sein.
Weiterlesen

Gezielte Auswahl der Bausparkasse ist ungemein wichtig

Aufgrund der niedrigen Hypothekenzinsen entscheiden sich zahlreiche Immobilienkäufer gleich für das klassische Immobiliendarlehen. Das Interesse an den Darlehen der Bausparkassen ist derzeit nicht ganz so groß. Überraschend ist dies nicht, denn weshalb sollte man mehrere Jahre lang sparen und Kapital bilden, wenn das Baugeld so günstig wie nie zuvor ist?
Weiterlesen

Wer erst später kaufen möchte, nutzt Zinstief am besten per Bausparvertrag

Das Bausparen erfreut sich nicht unbedingt der größten Beliebtheit. Zunehmend mehr Personen, die bauen oder kaufen wollen, verzichten gerne – schließlich sind günstige Hypothekendarlehen leicht zugänglich geworden. Vor allem die Direktbanken haben den Markt ordentlich aufgewühlt: Auch ohne Sparphase sind günstige Darlehen zugänglich.

Dennoch sollte das Bausparen nicht unterschätzt oder gar als altmodisch betrachtet werden. Für einige Personen ist es geradezu prädestiniert. Vor allem diejenigen, die erst ein einigen Jahren zuschlagen und ihren Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen möchten. Zwar gibt es bislang keine Anzeichen, dass die Marktzinsen drastisch anziehen werden. Doch weil das Baugeld derzeit so außerordentlich günstig ist, bietet es sich geradezu an, die aktuellen Zinsen für später zu sichern.

Der Bausparvertrag ist hierfür das ideale Instrument. Interessenten schließen jetzt einen Bausparvertrag ab und sichern sich somit erstklassige Konditionen für die Baufinanzierung. Wie sich die Zinsen dann entwickeln, spielt übrigens keine Rolle mehr. Die Konditionen für das Bauspardarlehen gelten als verbindlich. Und sollten die Marktzinsen weiterhin so niedrigen bleiben oder sogar fallen, muss man sein Bauspardarlehen nicht abrufen. Es ist möglich, sich das Guthaben auch einfach auszahlen zu lassen und es dann als direktes Eigenkapital bei der Finanzierung einzusetzen.

Lediglich beim Abschluss des Bausparvertrags gilt es vorsichtig zu sein. Nur weil die Marktzinsen sehr attraktiv sind, locken nicht alle Bausparkassen mit guten Bausparzinsen. Ganz im Gegenteil: Wer später wirklich günstig finanzieren möchte, muss derzeit ganz genau hinsehen.Die Konditionsunterschiede, die zwischen den einzelnen Anbietern von Bausparverträgen existieren, sind nämlich sehr ausgeprägt. Dementsprechend sollte der Abschluss keinesfalls übereilt erfolgen. Besser ist es, sich ausreichend Zeit zu nehmen und möglichst viele Angebote genau auszuwerten, damit man später auch tatsächlich zu erstklassigen Konditionen finanziert.