Wertsteigerung

Bei Erwerb oder Bau einer Immobilie ist es wichtig, nicht nur den Wert über den Lauf der Jahre zu erhalten, sondern auch nicht zuletzt mit Hinblick auf steigende Inflationsraten und infrastrukturelle oder demografische Veränderungen zu steigern. Dabei sollten (künftige) Bauherren darauf achten, dass sie hochwertige und beständige Materialien verwenden und einfach zu vergrößernde Wohnflächen gewährleisten, etwa durch leichte Trennwände oder flexible Schiebeelemente. Wenn nämlich die Kinder ausgezogen sind und das Haus eventuell vermietet werden soll, können größere und weniger unterteilte Wohnflächen höhere Mieteinnahmen erbringen. Vor allem im Hinblick auf eine steigende Anzahl älterer Menschen sind große und nicht stark verwinkelte Wohnflächen leichter umzubauen, wenn es um den nachträglichen Einbau von Rollstuhlrampen etc. geht (Stichwort barrierefreies Wohnen).

Auch die Wahl des Bau- bzw. Standortes der Immobilie kann helfen, den Wert nachträglich zu steigern. Die Verschiebung und Prognosen bezüglich des Zuzugs und Wegzugs von Einwohnern für bestimmte Städte und Regionen, wie aber auch das Ansiedeln von Industrie sind dabei wichtige Hilfsmittel. Auch die soziale Struktur der näheren und weiteren Umgebung kann den Wert einer Immobilie steigern oder auch schmälern.

Qualitätssprünge erfahren Immobilien laut Experten auch dann, wenn sie großzügige Küchen und Badezimmer (am besten Dusche und Badewanne) vorweisen. Weiterhin sind im Hinblick auf Kleinfamilien mit hohem Einkommen und dem Wunsch nach stadtnahem Wohnen (also nicht direkt im Zentrum, dafür aber im Grünen und mit guter Anbindung) Terrassen und große Balkone ein weiteres Plus.

Der zunehmende Anteil an Singles und Alleinerziehenden muss nicht zwangsläufig auch die Nachfrage nach kleinen Wohneinheiten nach sich ziehen. Da auch diese Personengruppen mittlerweile gut verdienen, suchen auch sie eher großzügig geschnittene Wohneinheiten. Egal ob Singles oder Großfamilien, Reihenhaus oder Appartement. Bauherren sollten infrastrukturelle Trends beobachten und Fakten wie Einkaufsmöglichkeiten, Anbindung durch öffentlichen Nahverkehr bzw. Autobahnen aber eben auch Anbaumöglichkeiten- und Kosten stets in Betracht ziehen, wenn sie eine Immobilie kaufen oder bauen möchten.