Szenariorechnung

Als Szenariorechnung wird eine mathematische Kalkulation verstanden, bei der unsichere Variablen, die für das Ergebnis von Bedeutung sind, angenommen werden. Die Kalkulation wird dann für mehrere Ausprägungen der Variablen berechnet und ausgewertet. Bankkunden, die im Begriff sind, eine Immobilienfinanzierung durchzuführen, stellen unter Mithilfe ihrer Hausbank regelmäßig Szenariorechnungen an. Dabei kann beispielsweise die Vorteilhaftigkeit eines Immobilienerwerbs im Vergleich zu einem Mietverhältnis kalkuliert werden. Grundlage einer solchen Rechnung sind dann die Kosten des Darlehens in Gestalt der zu entrichtenden Zinsen sowie die Belastungen durch die Tilgung. Darüber hinaus werden die Kaltmieten in die Kalkulation miteinbezogen, die der Darlehensnehmer bis zu seinem Lebensende entrichten müsste, wenn er keine Immobilienfinanzierung durchführt. Die angenommenen Variablen bei einer solchen Rechnung sind dabei die durchschnittliche jährliche Steigerung der Kaltmiete sowie der in der Zukunft für das Darlehen geltende Zinssatz, sofern keine Zinsbindung vorgesehen ist. Übersteigt die Summe der Kaltmieten den insgesamt zu leistenden Kapitaldienst, ist der Erwerb einer Immobilie die günstigere Alternative im Vergleich zu einem Mietverhältnis. Das Alter des Kreditnehmers, der Zinssatz des Darlehens sowie die Geschwindigkeit der Tilgung sind dabei ebenfalls von Bedeutung.

Szenariorechnungen sind elementarer Bestandteil einer verantwortungsbewussten Finanzierungskonzeption. Sie geben Aufschluss über die Vorteilhaftigkeit eines Vorhabens und warnen rechtzeitig, wenn sich diese nicht ergibt. Darüber hinaus bietet eine Kalkulation unter Annahme verschiedener Variablen die Möglichkeit, Risiken, die mit einem Vorhaben verbunden sind, der Art und der Signifikanz nach einzuschätzen. So kann beispielsweise eine relativ kurze Lebenserwartung des Darlehensnehmers dazu führen, dass die Kalkulation eine Vorteilhaftigkeit des Mietverhältnisses ergibt, da schlicht zu wenige Mietzahlungen erfolgen, als dass ein Erwerb sich amortisieren ließe.

Die Berechnungen werden in der Regel von der Bank oder dem Finanzmakler durchgeführt und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Der Verzicht auf die wertvollen Informationen, die sich aus einer qualitativ hochwertigen Szenariorechnung ableiten lassen, ist angesichts des geringen Aufwands fahrlässig.