Archiv für November 2013

Achtung: Vollfinanzierungen nicht unterschätzen

Als vor wenigen Jahren die Finanzkrise nach Europa kam, passten zahlreiche Banken ihre Bedingungen zur Vergabe von Immobiliendarlehen an. Die Anforderungen wurden verschärft und riskante Finanzierungen (aus Sicht der Banken als riskant geltend) eingestellt. So wurde auch die Vollfinanzierung bei zahlreichen Instituten gestrichen. Wer ein Eigenheim finanzieren wollte, musste zwangsläufig Eigenkapital mitbringen.

Zinssenkung der EZB kommt Immobilienkäufern entgegen

Seit Mitte des Jahres haben die Zinssätze für Immobiliendarlehen angezogen. Baugeld ist zwar immer noch günstig, so zu Jahresbeginn konnten Finanzierungen noch preiswerter abgeschlossen werden. Einige Bauherren und Käufer haben sich hierüber geärgert – zumal einige sogar Angst haben, die Zinsen könnten in den kommenden Monaten weiter anziehen. Gerade für diejenigen, die noch etwas Zeit… weiterlesen

Zinssenkung der EZB kommt Immobilienkäufern entgegen

Seit Mitte des Jahres haben die Zinssätze für Immobiliendarlehen angezogen. Baugeld ist zwar immer noch günstig, so zu Jahresbeginn konnten Finanzierungen noch preiswerter abgeschlossen werden. Einige Bauherren und Käufer haben sich hierüber geärgert – zumal einige sogar Angst haben, die Zinsen könnten in den kommenden Monaten weiter anziehen. Gerade für diejenigen, die noch etwas Zeit… weiterlesen

Durchschnittliche Tilgung der Bauherren nimmt zu

Die Mehrheit der Bauherren und Käufer geht die Rückzahlung des Immobiliendarlehens gelassen an. Anfängliche Tilgungssätze von einem bis eineinhalb Prozent sind keine Seltenheit. Oft werden solch niedrige Sätze gewählt, damit die Darlehensrate nicht zu sehr in die Höhe klettert und somit der persönliche finanzielle Spielraum ausreichend groß bleibt.