Archiv für Juli 2012

Nicht jeder Immobilienpreis ist gerechtfertigt

In diesem Jahr hat es der Immobilienmarkt in sich, denn in einigen Regionen wird das Angebot knapp. Während viele Eigentümer noch vor wenigen Jahren große Schwierigkeiten damit hatten, ihre Objekte am Markt loszuschlagen, sind einige Märkte regelrecht leer gekauft. Vielen Ortes getaltet es sich noch schwierig, schöne Immobilien zu finden.

Mit der Doppelhaushälfte günstiger ins Eigenheim

Die niedrigen Hypothekenzinsen mögen zwar sehr verlockend sein, doch am Ende geht es beim Thema Eigenheimerwerb immer noch um richtig viel Geld. Es sind vor allem Bauherren, die ganz tief in die Tasche greifen bzw. hohe Darlehensbeträge aufnehmen müssen. Die Umsetzung von Bauvorhaben zieht nämlich immense Kosten nach sich. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Darlehensbeträge… weiterlesen

Bedeutung des Eigenkapitals bei der Baufinanzierung steigt

Dass günstiges Baugeld am Markt erhältlich ist, hat sich längst herumgesprochen. Banken und Bausparkassen werden mit Anfragen von potentiellen Immobilienkäufern und Bauherren regelrecht überflutet. Zugleich werden die Objekte am Markt knapp: Zumindest in den Großstädten gestaltet es sich schwierig, gute Immobilien zu finden.

Gezielte Auswahl der Bausparkasse ist ungemein wichtig

Aufgrund der niedrigen Hypothekenzinsen entscheiden sich zahlreiche Immobilienkäufer gleich für das klassische Immobiliendarlehen. Das Interesse an den Darlehen der Bausparkassen ist derzeit nicht ganz so groß. Überraschend ist dies nicht, denn weshalb sollte man mehrere Jahre lang sparen und Kapital bilden, wenn das Baugeld so günstig wie nie zuvor ist?

Immobilienpreise in den Großstädten ziehen weiter an

Zahlreiche Haushalte möchten die günstigen Hypothekenzinsen nutzen und ihrem Dasein als Mieter ein Ende setzen. Allerdings ist dies leichter gesagt als getan – günstiges Baugeld führt nicht automatisch zum Eigenheim. Gerade weil die Zinsen so niedrig sind, hat die Nachfrage an den Immobilienmärkten sehr deutlich angezogen. Infolge sind immer weniger Objekte verfügbar und gleichzeitig ziehen… weiterlesen

Trotz Zinsausblick lieber lange Zinsbindung wählen

In den vergangenen Jahren mussten potentielle Darlehensnehmer stets in eine vergleichsweise ungewisse Zukunft blicken: Niemand konnte mit Verlässlichkeit sagen, wie sich die Hypothekenzinsen entwickeln. Derzeit ist die Situation eine andere. Zwar ist es weiterhin nicht möglich, die Zinsentwicklung exakt vorherzusagen, doch eine grobe Aussage mit hoher Wahrscheinlichkeit lässt sich dennoch treffen.

Bester Zeitpunkt für die Modernisierung von Immobilien

Die Gebäudesanierung ist ein Thema, mit dem sich viele Immobilieneigentümer nur äußerst ungern beschäftigen. In den meisten Fällen hat dies mit den Kosten zu tun: Wer ein Gebäude modernisieren möchte, muss üblicherweise viel Geld investieren. Doch genau dieses Geld ist häufig nicht vorhanden – und deshalb werden Modernisierungen gerne verschoben.

Senkung des EZB Leitzinses lässt auf Erholung der Hypothekenzinsen hoffen

Wie wir bereits vermutet und auch hier im Blog geschrieben hatten, entschied sich die Europäische Zentralbank (EZB) für eine Senkung des Leitzinses. Am gestrigen Tage senkte die Notenbank den Leitzins von 1,0 auf 0,75 Prozent. Mit dieser Maßnahme möchte die Bank nicht nur die Wirtschaft ankurbeln, sondern vor allem den europäischen Bankensektor finanzieren. Denn viele… weiterlesen

Trotz Zinsanstieg: Keine Panik bei der Baufinanzierung

In den letzten Wochen haben die Zinssätze für Immobiliendarlehen wieder angezogen. Ein Blick auf die DGZF-Pfandbriefkurve bestätigt den konstanten Zinsanstieg, der sich bei den zehnjährigen Laufzeiten auf rund 0,3 Prozent beläuft. In Anbetracht dieser Zinsentwicklung dürften sich einige potentielle Darlehensnehmer ärgern. Womöglich sind einige schon in Panik geraten, weil sie einen weiteren Anstieg der Hypothekenzinsen… weiterlesen