Archiv für Juli 2011

Bausparkassen drehen an der Zinsschraube

Schlechte Nachrichten für all diejenigen, die demnächst einen Bausparvertrag abschließen möchten, um sich somit einen günstigen Zinssatz für ein späteres Immobiliendarlehen zu sichern: Die Bausparkassen haben damit begonnen, an der Zinsschraube zu drehen. Bereits mehrere Anbieter haben die Zinssätze für ihre Bauspardarlehen erhöht, was für Neukunden bedeutet, höhere Finanzierungskosten in Kauf nehmen zu müssen. Selbstverständlich… weiterlesen

Auch bei der Anschlussfinanzierung lohnt ein Zinsvergleich

Zahlreiche Bauherren und Immobilienkäufer unterliegen dem Irrglauben, sich lediglich ein einziges Mal mit dem Thema Immobilienfinanzierung beschäftigen zu müssen. Theoretisch wäre dies zwar denkbar, allerdings ist die große Mehrheit der Darlehensnehmer dazu gezwungen, mindestens eine Anschlussfinanzierung vorzunehmen, sodass je nach gewählter Zinsbindung nach 10 oder 15 Jahren ein neues Darlehen aufgenommen werden muss. Um den… weiterlesen

Bausparen soll künftig auch der Studienfinanzierung dienen

Das Bausparen zählt zu den beliebtesten Formen der Vermögensbildung. Es sind vor allem die hohen und gleichzeitig festen Zinssätze, die viele Sparer überzeugen. Da wundert es nicht, dass Bausparverträge längst nicht nur zur späteren Finanzierung von Bauvorhaben abgeschlossen werden. Viele Bauspardarlehen werden gar nicht abgerufen – vielmehr geht es den Bausparern darum, eine gute Verzinsung… weiterlesen

EZB-Leitzinserhöhung könnte Baugeld schon bald teurer machen

Wie bereits im Vorfeld erwartete, hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag eine Erhöhung des Leitzinses vorgenommen. Der Leitzins wurde von 1,25 auf 1,50 Prozent erhöht, was sich auf die Finanzwelt deutlich auswirken wird. Wenn der Leitzins steigt, ziehen andere Zinsen für gewöhnlich ebenfalls an. Besonders für Bauherren und Immobilienkäufer ist die aktuelle Entwicklung daher… weiterlesen

Anzahl der Zwangsversteigerungen ist rückläufig

Das Interesse an Immobilien, die ihm Rahmen von Zwangsversteigerungen veräußert werden, hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Allerdings gibt es für Interessenten keine allzu guten Nachrichten von der Zwangsversteigerungsfront: Die Anzahl der Zwangsversteigerungen in Deutschland ist nämlich stark rückläufig. Wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf den Argetra Fachverlag schreibt, wurden für das erste Halbjahr… weiterlesen