Archiv für 2010

Sollzins sorgt bei Baugeld Interessenten für Verunsicherung

Bis vor ein paar Wochen ist es noch wesentlich einfacher gewesen, sich online über Zinssätze von Immobiliendarlehen zu informieren. Damals waren die Kreditangebote relativ simpel aufgebaut: Anhand von Nominal- und Effektivzins konnte man unmittelbar erkennen, wie es um die Finanzierungskosten bestellt gewesen ist. Zum Schutz der Verbraucher wurde eine neue Verordnung erlassen, die das Bewerben… weiterlesen

Finanzierungszusage darf bei Teilnahme an Zwangsversteigerung nicht fehlen

Früher waren es überwiegend Kapitalanleger, die an Immobilienauktionen teilgenommen haben, um Objekte aus Zwangsversteigerungen zu erwerben. Ziel war es, die Immobilien günstig zu kaufen und anschließend mit ordentlicher Rendite zu vermieten. Doch schon seit einigen Jahren fällt auf, dass zunehmend mehr Bieter auftreten, die sich auf der Suche nach einem Eigenheim befinden. Grundsätzlich gibt es… weiterlesen

Mit KfW Förderung zum günstigen altersgerechten Umbau

Im Alter kann die einstige Traumimmobilie zum regelrechten Sorgenkind werden. Dies gilt besonders für Häuser und Wohnungen, bei deren Gestaltung man sich einst stark dem Thema Design zugewandt hat: Was gut aussieht muss nicht unbedingt praktisch sein – zumindest nicht für ältere Menschen. Steile Treppen, schmale Türen und zu hohe Badewannen stellen typische Probleme dar,… weiterlesen

Bauspartarif von Beginn an richtig wählen

Die Finanzkrise hat dem Bausparen zu neuem Glanz verholfen. Lange Zeit galt das Besparen von Bausparverträgen als out – angesagt waren andere Finanzprodukte. Dies gilt besonders für den Bereich der Geldanlage. Viele Sparer haben auf Tagesgeldkonten oder Festgelder gesetzt, um sichere und zugleich attraktive Renditen zu erzielen. Doch das Blatt hat sich gedreht: Bausparverträge mit… weiterlesen

Direkter Onlinevergleich von Bauzinsen erschwert

Seit letztem Monat müssen Banken, Bausparkassen und Baugeldvermittler sehr vorsichtig sein, wenn sie mit Darlehenskonditionen werben möchten. Eine neue Verbraucherrichtlinie stellt sicher, dass die Darlehensgeber nicht mehr mit Top-Konditionen werben dürfen. Die in der Werbung genannten Zinssätze müssen für mindestens zwei Drittel der Kunden tatsächlich erhältlich sein. Alles in allem ist diese Regelung zu loben:… weiterlesen

Warum eine Nachfinanzierung niemals optimal ist

Bei der Finanzierung ihres Vorhabens befinden sich Immobilienkäufer gegenüber Bauherren eindeutig im Vorteil. Denn im Gegensatz zu den meisten Bauherren können sie den Finanzierungsbedarf sehr viel genauer abschätzen: Wenn Kaufpreis und Nebenkosten feststehen, kann man sich auf die Suche nach dem passenden Darlehen begeben. Bauherren verfahren im Grunde auch nicht anders, haben aber häufig mit… weiterlesen

Vergleichszinssätze helfen beim Verhandeln von Baugeldkonditionen

Wenn Banken die Konditionen ihrer Immobiliendarlehen nennen, ist längst nicht immer das letzte Wort gesprochen. Nicht selten besteht die Möglichkeit, über die Zinssätze zu verhandeln bzw. diese noch ein wenig zu drücken. Sofern ein Verhandlungsspielraum gegeben ist, sollte sie vom Darlehensnehmer auch genutzt werden. Selbst wenn Zinsunterschiede auf den ersten Blick geringfügig aussehen können sie… weiterlesen

Immobilien als Kapitalanlage: Steuervorteil nicht überschätzen

Bei Kapitalanlegern stehen Immobilien sehr hoch im Kurs – besonders bei deutschen Anlegern. Das Misstrauen gegenüber einigen Anlageformen wie beispielsweise Aktien oder Anlagezertifikaten ist relativ groß. Für so manchen Investor sind diese Anlageformen einfach nicht greifbar, weshalb sie es vorziehen, Immobilien zu erwerben und diese zu vermieten. Diese gelten als greifbar, da sie über einen… weiterlesen

Architekten-Urheberrecht kann bei Modernisierung zur Falle werden

Das Thema Immobilienmodernisierung spielt heutzutage eine große Rolle. Etliche Immobilieneigentümer pflegen den Gedanken, in naher Zukunft ihr Eigenheim zu modernisieren. Zumeist geht es dabei um das Thema Energieeffizienz: Eine gute Dämmung soll dabei helfen, die Energiekosten nachhaltig zu senken. Gestiegene Energiekosten und günstige Förderdarlehen von Bund und Ländern haben zu einem regelrechten Boom geführt. Doch… weiterlesen

WestImmo Kunden haben nichts zu befürchten

Bis Anfang 2009 war die Westdeutsche Immobilienbank (kurz: WestImmo) eine der führenden Direktbanken im Bereich der privaten Baufinanzierung. Besonders unabhängige Baugeldvermittler haben der Bank etliche Kunden zugetragen. Doch aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs hat die Bank entschieden, sich aus diesem Geschäftsfeld zurückzuziehen und künftig keine Darlehen mehr an Privatpersonen zu vergeben. Muttergesellschaft der WestImmo ist die… weiterlesen