Zinsen deutlich unter 5,00 Prozent

Die Zinssätze für Hypothekenfinanzierungen sind im Verlauf der weltweiten Finanzkrise deutlich gesunken und ermöglichen Bauherren günstige Konditionen für ihr Vorhaben. Im Anschluss an die jüngste Zinssenkung der Europäischen Zentralbank rutschten die Sätze für Darlehen mit einem Beleihungsauslauf von weniger als sechzig Prozent auf deutlich unter fünf Prozent im Jahr. Nach Angaben des führenden Vermittlers von… weiterlesen

Inflation und Zinstief machen Eigenheim attraktiv

Die grassierende Inflation macht Verbrauchern derzeit zu schaffen: Die fortwährenden Preisanstiege für Energie und Nahrungsmittel strapazieren das Budget der deutschen Haushalte und führen zu sinkenden Realeinkommen. Wo Verlierer sind, gibt es jedoch stets auch Gewinner. In diesen Tagen sind das die zukünftigen Besitzer von Immobilien – Inflation macht den Erwerb von Sachwerten seit je her… weiterlesen

Zinsen weiter im Sinkflug

Die Zinsen für Hypothekendarlehen, die in den zurückliegenden Wochen bereits deutlich nachgegeben haben, rutschten über Nacht ein weiteres Mal deutlich nach unten ab. Der führende Vermittler von Baufinanzierungen in Deutschland, die in München ansässige Interhyp AG, vermeldet auf seiner Internetseite, dass der aus dem Produktportfolio des Unternehmens generierbare günstigste Zinssatz bei 4,52 Prozent und damit… weiterlesen

Continentale lässt Hypothekenzinsen unverändert

Die Konditionen von Baufinanzierungen mit der in Dortmund ansässigen Continentale bleiben nach Angaben des Unternehmens vorerst unverändert. Hypotheken, die bis zu 48 Prozent des angemessenen Objektwertes finanzieren, sind dabei mit Zinsbindungen von 5, 10,12 und 15 Jahren erhältlich. Die Zinsen tragen der gegenwärtig sehr flachen Zinsstruktur Rechnung und steigen mit der Dauer der Zinsfestschreibung nur… weiterlesen

Energieausweis nun Pflicht

Seit dem 01.07. ist der Energiebedarfsausweis, den der Gesetzgeber im Rahmen des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) konstruiert hat, Pflicht für Vermieter und Verkäufer, die ihr Objekt auf dem Immobilienmarkt anbieten. In der derzeitigen Übergangsphase müssen Eigentümer, deren Objekt vor 1965 erbaut wurde, den Pass obligatorisch interessierten Mietern oder Käufern vorlegen; für später errichtete Gebäude gilt… weiterlesen

Zinserhöhung: Was Bauherren erwartet

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am gestrigen Tage wie erwartet eine Anhebung des Leitzinses in der Eurozone um 25 Basispunkte auf fortan 4,25 Prozent verlauten lassen. Die Währungshüter reagierten mit der Maßnahme auf die anhaltend hohe Inflation in der Eurozone, die im Juni mit vier Prozent einen neuen Höchststand erreichte. Für Bauherren und Immobilienkäufer führt… weiterlesen

Bausparkassen Gewinner der Finanzkrise

Die US-amerikanische Finanz- und Hypothekenkrise erschütterte zu Beginn des Jahres die weltweiten Finanzmärkte und führte zu dramatischen Kursverlusten für Millionen Anleger. Im Dunstkreis der Turbulenzen treten nun, einige Monate nach den Beben auf dem Börsenparkett, die Konturen der Gewinner der Krise zunehmend schärfer in den Vordergrund: Deutsche Bausparkassen werden nach Ansicht vieler Experten in Zukunft… weiterlesen

Interhyp trotz Schwierigkeiten mit steigendem Gewinn

Laut eigenen Aussagen der Interhyp AG konnte sie sich in einem konstant komplizierten Gesamtmarkt mit einem Minus von 12 Prozent beim Neugeschäft in der privaten Baufinanzierung im Vergleich zum Vorjahresquartal gut bewähren. Im Vorjahr lag der Marktanteil bei 2,89 Prozent und stieg in diesem Jahr auf 3,09 Prozent. Allerdings kann die Interhyp in diesem schwachen… weiterlesen

Wohnungsbauprämie bald neu geregelt?

Die große Koalition in Berlin plant möglicherweise einschneidende Änderungen bei der Wohnungsbauprämie. So sollen die Zulagen bei Bausparverträgen, die nach dem 31.12.08 abgeschlossen werden, nur dann gewährt werden, wenn tatsächlich eine dauerhafte wohnwirtschaftliche Verwendung der Mittel erfolgt. Die bislang geltende siebenjährige Bindungsfrist soll abgeschafft werden. Die Wohnungsbauprämie stellt nach der Abschaffung der Eigenheimzulage neben der… weiterlesen

Neues vom Wohn-Riester

Die neuen gesetzlichen Bestimmungen zur Verwendung von Mitteln aus bestehenden und neu abgeschlossenen Riester-Verträgen nehmen Kontur an. Der sogenannte Wohn-Riester ist so gut wie beschlossen. Künftig wird es möglich sein, bestehende Vertragsguthaben zur Finanzierung der eigenen vier Wände einzusetzen. Bis zum Jahr 2010 gilt dabei, dass im Vertrag mindestens eine Summe von 10.000 Euro angelaufen… weiterlesen