Baufinanzierung: Unterschiedliche Zinssätze bei derselben Bank möglich

Zinsunterschiede, die zwischen einzelnen Baufinanzierungsangeboten bestehen, können immens große Auswirkungen haben. Das gilt zumindest für die Folgekosten: Selbst wenn der Unterschied auf den ersten Blick gar nicht so groß aussieht, können unnötige Zusatzkosten entstehen, die sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Deshalb ist es auch so wichtig, nicht gleich das erstbeste Finanzierungsangebot anzunehmen, sondern stattdessen… weiterlesen

Weshalb die große Zinswende beim Baugeld nicht kommen wird

Zahlreiche Blogs und Webportale, die sich mit dem Thema Immobilienfinanzierung beschäftigen, warnen derzeit vor der großen Zinswende. Vielen Beiträgen ist zu entnehmen, dass die Zeit des günstigen Baugelds schon bald vorüber sein wird. Wer eine günstige Immobilienfinanzierung abschließen möchte, müsse sich daher beeilen. Allerdings sollten sich Bauherren und Käufer nicht unter Druck setzen lassen. Ob… weiterlesen

Aufgepasst bei Finanzierungslösungen der Bausparkassen

Bereits seit mehreren Jahrzehnten mischen die Bausparkassen im Geschäft mit der Immobilienfinanzierung erfolgreich mit. Allerdings hat sich die Art und Weise der Darlehensbereitstellung in den letzten Jahren deutlich verändert. Das klassische Bauspardarlehen wird immer seltener aufgenommen. Stattdessen werden andere Finanzierungslösungen vermittelt. Diese Entwicklung kommt nicht grundlos: Zunehmend weniger Bürger möchten einen Bausparvertrag vollständig besparen, um… weiterlesen

Trotz EU-Angleichung wird die Vorfälligkeitsentschädigung bleiben

Die Regierung hat bereits eine Menge geleistet, um den Markt der Immobilienfinanzierungen transparenter zu gestalten. Seit letztem Jahr gelten neue Vorschriften für die Angebotsgestaltung. Banken müssen die Kunden ausführlicher über die Kosten der Finanzierung informieren. Wenn es nach der EU geht, sind diese Änderungen nicht ausreichend. Eine Expertenkommission der EU berät darüber, wie Immobilienfinanzierungen in… weiterlesen

Baufinanzierungsberatung überzeugt Verbraucherschützer nicht

Bei der Immobilienfinanzierung geht es um richtig viel Geld: Für die meisten privaten Haushalte handelt es sich beim Immobilienerwerb um die größte finanzielle Entscheidung im Leben. Eigentlich sollte man meinen, dass Banken, Bausparkassen, Versicherer und Baugeldvermittler deshalb eine sehr professionelle Beratung anbieten, die keine Fragen offen lässt und eine optimale Betreuung der Kunden verspricht. Doch… weiterlesen

Zinsfixierung variabler Immobiliendarlehen?

Im „Donaukurier“ wurde ein interessanter Beitrag zum Thema Baufinanzierung veröffentlicht. Darin wurde die Frage behandelt, ob es derzeit sinnvoll ist, variable Immobiliendarlehen in klassische Immobiliendarlehen mit Zinsbindung umzuwandeln. Dies ist ein interessantes, jedoch auch sehr schwieriges Thema. Im Grunde geht es hierbei um persönliche Ansichten und um die Einschätzung der Zinsmärkte. Viele Experten raten momentan… weiterlesen

Direktbanken bei der Baufinanzierung immer gefragter

Obwohl sich die Direktbanken im Bereich der privaten Immobilienfinanzierung längst auf dem Markt etabliert haben, entscheiden sich immer noch viele Bauherren und Immobilienkäufer bewusst für ein Darlehen bei ihrer Hausbank. Allerdings ist festzustellen, dass das Vertrauen in die Direktfinanzierer zunimmt. Langsam aber sicher treffen immer mehr angehende Immobilieneigentümer und Umschulder die Entscheidung, über eine Direktbank… weiterlesen

Umschuldung: Keine Angst vor den Umschreibungskosten

Die meisten Immobilieneigentümer müssen mindestens eine Anschlussfinanzierung vornehmen. Darunter ist zu verstehen, dass das bestehende Immobiliendarlehen ausläuft und der Restschuldbetrag neu finanziert werden muss. Hierbei steht für die meisten Darlehensnehmer fest, dass sie bei ihrer bisherigen Bank bleiben möchten. Meist ist es die Verunsicherung, die viele Darlehensnehmer vor einem Wechsel des finanzierenden Instituts zurückhält. Häufig… weiterlesen

Viele Neuerungen bei der KfW Förderung für Modernisierer

Immobilieneigentümer, die ihre Objekte energetisch sanieren möchten, können zunächst einmal aufatmen. Denn auch in diesem Jahr stellt die KfW Förderbank wieder Fördermittel zur Verfügung. Aufgrund des Sparpakets, das im Rahmen der globalen Finanzkrise von der Regierung auf den Weg gebracht wurde, ging man zunächst davon aus, dass für dieses Jahr keine Fördermittel zur Verfügung stehen… weiterlesen

Bei Sondertilgung an die Mindesthöhe denken

Bei der Gestaltung der Immobilienfinanzierung raten Experten zur Vereinbarung eines Rechts auf Sondertilgung. Die meisten Interessenten lassen sich das nicht zweimal sagen: Sie möchten flexibel bleiben und bestehen darauf, dass ihnen die Bank ein entsprechendes Reicht einräumt. Wobei anzumerken ist, dass mittlerweile die meisten Immobiliendarlehen ohnehin ein Anrecht auf fünf Prozent jährliche Sondertilgung einschließen. Das… weiterlesen