Die Baubeschreibung und ihre Tücken

Wer sich heute dafür entscheidet, endlich mit dem Projekt Eigenheim zu beginnen, ist sicher mehr als zufrieden, wenn alle Verträge unterzeichnet sind und die ersten Arbeiten endlich beginnen. Leider beginnt für viele der zukünftigen Hausbesitzer erst jetzt eine wahre Odyssee zwischen Pfusch auf dem Bau, Mängeln und Auseinandersetzungen mit den Handwerksbetrieben. Dabei ließe sich ein… weiterlesen

Probleme mit dem Wohn-Riester

Am 20.Juni dieses Jahres soll endlich ein Nachfolger der 2005 abgeschafften Eigenheimzulage an den Start gehen – das sogenannte Wohn-Riester. Allerdings sind einige Punkte der neuen Förderung für das Projekt Eigenheim noch zu klären. Eine der Streitfragen betrifft die Besteuerung: viele Experten sehen mit der geplanten Lösung massive Probleme auf die Hausbesitzer zukommen, welche sich… weiterlesen

Günstiges Baugeld vom Arbeitgeber

Um möglichst günstig an das Kapital für den Kauf oder Bau eines Eigenheims zu kommen, sind zukünftige Hausbesitzer gern bereit, auch nach ungewöhnlichen Wegen zu suchen. Eine dieser Varianten, mit denen sich der Traum von den eigenen vier Wänden realisieren lässt, ist das sogenannte Arbeitgeber-Darlehen. Der Vorteil eines solchen Kredites wird nach dem Durchsehen der… weiterlesen

Erbbaugrundstücke als Alternative zum Kauf?

Oft genug gerät das Projekt Eigenheim bereits bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück ins Wanken. Entweder fehlt die passende Parzelle oder alle Angebote sprengen den finanziellen Rahmen, da sie einfach viel zu teuer sind. In einer solchen Situation ist oft guter Rat gefragt. Wie wäre es aber mit einer Alternative, die im ersten Moment… weiterlesen

Die optimale Tilgungsrate

Im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung beschäftigt jeden Kreditnehmer immer wieder die Frage, wie die optimale Tilgungsrate aussieht. Denn werden hier Fehler gemacht, kommen diese den Eigenheimbesitzer früher oder später teuer zu stehen. Bei einer zu niedrigen Tilgungsrate zieht sich die Rückzahlung des Darlehens nur unnötig lange hin, wodurch am Ende die Zinszahlungen nur unnötig wachsen…. weiterlesen

Denkmalgeschützt wohnen und Steuern sparen

Gerade die ältere Generation der Häuslebauer träumt oft von einer Immobilie mit Herz, Charme und Geschichte. Hier darf es dann gern auch mal eine kleine Villa aus der Gründerzeit oder ein alter Gutshof auf dem Lande sein. Bei diesen Gebäuden handelt es sich oft um denkmalgeschützte Immobilien, was an den neuen Besitzer einige besondere Anforderungen… weiterlesen

Förderung für Solaranlagen unter Druck

Für viele Hausbesitzer ist eine Solaranlage zur Stromerzeugung sicher eine günstige Methode, um auch in Zukunft Geld beim Unterhalt des Hauses zu sparen. Denn wer in Deutschland seinen eigenen Strom produziert und diesen ins Netz einspeist, sprich allen anderen Nutzern zur Verfügung stellt, wird durch die Bundesregierung belohnt und erhält eine höhere Einspeisungsvergütung. Warum also… weiterlesen

Risiken der Vollfinanzierung

Wer heute nach einer günstigen Baufinanzierung sucht, stößt immer wieder auch auf die sogenannte Vollfinanzierung. Was noch vor wenigen Jahren absolut undenkbar war und nur im Ausland praktiziert wurde, ist heute auch in Deutschland ein Bestandteil des Kreditwesens – Kredite über 100% der Kaufsumme oder den Herstellungskosten. Gerade in Zeiten mit niedrigen Zinsen kann sich… weiterlesen

Fürs Eigenheim die Kapitalmärkte nutzen

Nach dem Umzug aus der Mitwohnung in die eigenen vier Wände beginnt für den größten Teil der Eigenheimbesitzer die Zeit, in der Monat für Monat das einmal aufgenommene Darlehen zur Baufinanzierung wieder getilgt wird. Und in den meisten Fällen zieht sich die Rückzahlung bis zur Schuldenfreiheit über einen langen Zeitraum hin – 10 oder 20… weiterlesen

Baufinanzierung aus dem Internet

In den verschiedensten Bereichen haben die großen Filialbanken inzwischen Konkurrenz bekommen. Immer wieder versuchen die Internet- oder auch Direkt-Banken in neuen Märkten Fuß zu fassen. Ein besonderer Vorteil dieser Kreditinstitute liegt im Verzicht auf einen großen und repräsentativen Verwaltungsapparat, denn hierdurch lassen sich Kosten einsparen, was sich am Ende in günstigeren Konditionen für die Kunden… weiterlesen