Haussanierer-Wettbewerb von KfW und dena

Wie einer Mitteilung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu entnehmen war, ruft die Deutsche Energie-Agentur (dena) aktuell zu einem Wettbewerb auf, der unter dem Motto „Mehr Wert – Wärme aus Erneuerbaren Energien“ steht. Der Wettbewerb richtet sich an Haussanierer, die bei ihrer Sanierung auf den Einsatz Erneuerbarer Energien zur Wärmegewinnung geachtet und in Zusammenhang damit innovative Konzepte entwickelt haben. Egal ob Solarwärme oder Wärmepumpe, Wärme aus Biomasse wie etwa Holz oder Biogas oder gar Kombi-Heizungen, die mehrere Formen Erneuerbarer Energien vereinen: Jede Idee ist willkommen.

Natürlich spielen neben dem Einsatz der Erneuerbaren Energien aber auch technische, architektonische und kreative Aspekte bei der Begutachtung eine wichtige Rolle. Und so wundert es nicht, dass Teilnehmer ihre Immobilie in einer von zwei Kategorien anmelden müssen: In der Kategorie „Zukunft heute“ suchen die Veranstalter in technischer wie optischer Hinsicht ausgereifte Anlagen, die zum Vorbild für andere Sanierer taugen. Innovationskraft und Phantasie hingegen werden in der Kategorie „Innovationspreis“ belohnt: Hier können Pilotprojekte und Prototypen eingereicht werden die zeigen, wie erneuerbare Energien auch in Zukunft ökologisch und ökonomisch sinnvoll eingesetzt werden können.

Teilnehmen kann laut KfW jeder Eigentümer einer Immobilie, die vor 1995 gebaut und deren Heizung in den letzten Jahren vollständig oder zum Teil auf Erneuerbare Energien umgestellt wurde. Teilnahmeschluss ist der 15. März 2009, die Anmeldung kann beispielsweise über die Internetseite der dena erfolgen.

Auf die Gewinner des Wettbewerbs, die im Mai 2009 bekanntgegeben werden, warten Sach- und Geldpreise im Wert von insgesamt 40.000 Euro. Unter allen Teilnehmern werden zudem 50 solare Handy-Aufladestationen verlost.

Deine Meinung ist uns wichtig

*